Die ehemals größe Brauerei der Welt

Die Kulturbrauerei

Die Bierstube des Apothekers Prell in der Berliner Innenstadt war Mitte des 19. Jahrhunderts so beliebt, dass er beschloss, draußen vor der Stadt günstig Land zu kaufen, um dort dringend benötigte Lagerkeller für seine in Berlin gelegene Brauerei errichten zu lassen. Prells Nachfolger erweiterten die Lagerkeller und ergänzten sie um einen Biergarten. Später wurde auch die Brauerei vor die Tore der Stadt verlegt und der heutige Prenzlauer Berg damit zum Hauptsitz des inzwischen Schultheiss-Brauerei genannten Unternehmens.

Schultheiss-Brauerei Prenzlauer Berg
Die Brauerei in einer Jubiläumsschrift aus den 1920er Jahren

Zahlreiche Brauereien siedelten sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hier auf dem früheren Mühlenberg an. Neben den Brauereien wurden die zahlreichen Biergärten und Saalbauten zu beliebten Ausflugslokalen, welche teilweise Tausenden Gästen Platz boten und gerade an den Wochenenden die Besuchermassen aus der Stadt anzogen.

 

Mit der Errichtung der Brauereien und Vergnügungsstätten wuchs auch die umliegende Wohnbebauung, und immer mehr Zugezogene und Berliner aus der Innenstadt zogen in diese Gegend.

Saalbau Schultheiss-Brauerei
Der im Krieg zerstörte Saalbau der Brauerei

Zahlreiche Brauereien siedelten sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hier auf dem früheren Mühlenberg an. Neben den Brauereien wurden die zahlreichen Biergärten und Saalbauten zu beliebten Ausflugslokalen, welche teilweise Tausenden Gästen Platz boten und gerade an den Wochenenden die Besuchermassen aus der Stadt anzogen.

 

Mit der Errichtung der Brauereien und Vergnügungsstätten wuchs auch die umliegende Wohnbebauung, und immer mehr Zugezogene und Berliner aus der Innenstadt zogen in diese Gegend.

Gehen Sie weiter und biegen Sie an der nächsten Kreuzung rechts ab in die Knaackstraße. Folgen Sie der Straße bis zur Kreuzung Wörther Straße, gegenüber befindet sich der Kollwitzplatz.